Preisgekröntes Chemie-Projekt über Kalk

Beim österreichweiten Projektwettbewerb des Verbandes der Chemielehrer Österreichs

„Chemie innovativ“ wurden die drei dritten Klassen der NMS Golling mit einem Preis von 700 € für die Anschaffung von Materialien für den Chemieunterricht ausgezeichnet.

Als zusätzliche Belohnung gab es für die fleißigen Schüler und Schülerinnen vom Bürgermeister eine Einladung zum Pizzaessen. Danke dafür!

 

Der Kalkabbau am Ofenauerberg war der Anlass, in dem Projekt mehr über Calciumcarbonat  zu erfahren. Bei einer interessanten Betriebsbesichtigung konnten wir vor Ort miterleben, wie Kalk abgebaut und weiterverarbeitet wird.

Vielen Dank den Firmen Leube und Omya für die Zusammenarbeit!

Im „offenen Lernen“ wurde in den Gegenständen Deutsch, Biologie, Geographie und Geschichte selbstständig recherchiert, geforscht und im Werkunterricht mit dem Material gearbeitet.

In Chemie wurden die chemischen Eigenschaften und der Aufbau von Kalk untersucht.

Gebrannter Kalk wurde gelöscht, die heftige exotherme Reaktion dabei war erstaunlich.

In weiteren Versuchen lernten wir verschiedene Oxide, Säuren, Laugen und Salze kennen.

 

Zuletzt machten wir uns auf die Suche nach Produkten, die Kalk enthalten.

Wir erkannten bald, dass uns diese im Alltag rund um die Uhr begleiten:

Sie werden in Papier, Farben, Lacken, Kunststoffen, Glas, Baumaterialien, Arzneimitteln, Kosmetika, Tierfutter usw. verwendet.

Calciumcarbonat CaCO3 ist unter der Nummer E170 auch als Zusatzstoff in vielen Lebensmitteln zu finden, wie z.B. in Orangensaft, Salz, Kaugummi, Müsliriegeln, geriebenem Käse oder Babynahrung.

Dazu drehten die Mädchen der 3a einen Kurzfilm „24 Stunden mit mineralischen Rohstoffen“ und erstellten ein Quiz.

 

 

Wir wissen nun sehr viel mehr über Kalk, den Stoff, aus dem die Berge rund um uns aufgebaut sind!

Klassenzimmer der Zukunft!

Die NMS Golling ist seit 2013 Kidz-Schule und seit 2016 Expert-Schule im eEducation.at-Netzwerk!

EASY4ME

 

ECDL-Ergebnisse abrufen

Ist mein Computer sicher?

Checkliste

ECDL-Prüfungen

  

14 Euro/Modul